Der Mut zum Anderssein: die Elektromodelle von Nissan

Der Mut zum Anderssein: die Elektromodelle von Nissan

 

Am 9. September, dem World EV Day, feiert Nissan sein 90-jähriges Bestehen und den Meilenstein von einer Million verkauften Elektroautos weltweit. Wir blicken zurück auf unseren Weg der Elektrifizierung und schauen auf das, was uns in Zukunft erwartet. Die E-Mobilität ist seit 1947 Teil der Nissan Historie, mit Highlights in der jüngeren Vergangenheit wie dem Produktionsstart des LEAF im Jahr 2010 oder der Premiere des Ariya, dem aktuellen Flaggschiff der Marke.

Der Pioniergeist von Nissan in Sachen Elektromobilität lässt sich am besten mit einem Blick zurück auf unsere kühnsten und aufsehenerregendsten Elektroautos und Konzeptfahrzeuge demonstrieren. Sie zeigen das enorme Potenzial, das Elektroautos haben, um unser Leben zu verbessern, und was Nissan – und die gesamte Automobilindustrie – noch alles erreichen kann.

2020 entwickelte Nissan den RE-LEAF, der in Gebieten Hilfe leisten soll, die von Naturkatastrophen und extremen Wetterereignissen betroffen sind. Dank Offroad-Reifen und erhöhter Bodenfreiheit kann er über unwegsames Gelände und mit Trümmern übersäte Straßen fahren – und dank seiner bidirektionalen Ladefähigkeit kann er als Stromquelle für dringend benötigte elektrische Geräte genutzt werden.

Der LEAF NISMO RC von 2011 demonstrierte das Potenzial und die Leistungsfähigkeit von vollelektrischen Motorsportmodellen. Das Auto repräsentierte das Engagement für mehr Nachhaltigkeit auf der Rennstrecke – schon rund ein Jahrzehnt vor unserem Einstieg in die Formel E.

Mit dem Konzeptfahrzeug Nissan Land Glider zeigte das Unternehmen, wie einfach Fortbewegung in der Innenstadt sein kann. Mit seiner kokonartigen Struktur und seinen einzigartigen Fahreigenschaften warf dieses mutige Modell einen Blick in eine mögliche Zukunft der E-Fahrzeuge.

Bereits 2016 – lange vor der Pandemie und der Revolution mobiler Arbeitsplätze – präsentierte Nissan mit dem e-NV200 WORKSPACe die Zukunft des ortsunabhängigen Arbeitens. Der Elektro-Van wurde so umgebaut, dass er alle Annehmlichkeiten für das Arbeiten von unterwegs bot, darunter einen ausklappbaren Schreibtisch, WLAN und sogar eine Kaffeemaschine! Zusammen mit der Schnellladefunktion des Autos bewies dieses Konzept, dass man jederzeit und an jedem Ort mobil arbeiten kann.

Aber es ging nicht immer nur um Arbeit, wie der e-NV200 Winter Camper bewies. Das Fahrzeug verfügte über eine integrierte Küche, einen Kühlschrank und ein Klappbett und war dadurch für aufregende Winterabenteuer bestens gerüstet. Mit Isolierverglasung und zahlreichen Optimierungen zur Bewältigung schwieriger Straßenverhältnisse zeigte der Winter Camper, dass auch EV-Fahrer sorgenfrei in den Winterurlaub starten können.

Und noch eine Leckerei für alle, die auf Süßes stehen: Als Alternative zu alten, überwiegend dieselbetriebenen Eiswagen wurde zum World Clean Air Day 2019 der e-NV200 Ice Cream Van als Konzeptfahrzeug vorgestellt. Mit Hilfe von Wind- und Solarenergie zu mehr Nachhaltigkeit!

Der Nissan Ariya der Pole to Pole Expedition mag zwar kein Konzeptfahrzeug sein, aber er zeigt das wahre Potenzial, das in Elektrofahrzeugen steckt. Der umgebaute Ariya ist für verschiedenste Gelände und Bedingungen ausgelegt und bahnt sich derzeit seinen Weg von Nordpol zu Südpol. Dabei räumt er erfolgreich mit allen falschen Vorstellungen darüber auf, was E-Fahrzeuge leisten können.

Letztlich sind alle diese Fahrzeuge und Konzepte nur ein Vorgeschmack auf die Vielseitigkeit der Modellentwicklung von Nissan. Sie zeigen, wohin die Entwicklung des Herstellers – und von Elektroautos im Allgemeinen – in der Zukunft gehen kann. Sie beweisen, dass E-Autos in der Lage sind, die Gesellschaft auf eine positive und effektive Weise zu beeinflussen. Während wir den World EV Day 2023 feiern, können wir es kaum erwarten, die bahnbrechenden Fahrzeuge zu erleben, die in den kommenden Jahren entwickelt werden.